1.6, Bj 2000, 200.000km, 1A Zustand, verkaufen oder nicht?

Diskutiere 1.6, Bj 2000, 200.000km, 1A Zustand, verkaufen oder nicht? im 1M - Erfahrungsberichte Forum im Bereich Der Leon 1; Hallo zusammen. Da ich mich seit 3 Jahren nicht dazu durchringen kann den Wagen zu verkaufen, würde ich gern mal eure Meinung dazu wissen. Ich...

Samweis

Beiträge
35
Reaktionen
0
Hallo zusammen.

Da ich mich seit 3 Jahren nicht dazu durchringen kann den Wagen zu verkaufen, würde ich gern mal eure Meinung dazu wissen. Ich fahre das Auto jetzt seit
11 Jahren, und er hat mich bis heute nicht im Stich gelassen (bis auf das Getriebe). Über die Jahre hab ich alles machen lassen... er läuft wie ne eins und hat kein Rost. Sowas kann man doch nicht einfach für 500 Ökken wegschmeißen. Vorallem, wenn man genau weiß, dass er keinen Wartungsstau hat. Dazu kommt noch, dass ein A3 im gleichen Zustand, locker noch 1500,- bringen würde. Was würdet ihr machen? Behalten und Stilllegen, oder billig verschleudern?

Ach ja... Grund des Verkaufs ist, dass ich was größeres mit AHK brauche.
 
13.04.2016
#1

Anzeige

Gast

Schau mal hier: 1.6, Bj 2000, 200.000km, 1A Zustand, verkaufen oder nicht? . Dort wird jeder fündig!

geniussoft

Gast
Verkaufen. Ist kein Klassiker der noch im Wert steigen wird. Letztlich nur Metall und Kunststoff, absolut gefühllos, braucht kein Herrchen. Weg damit und vom Geld erfüllst du dir einen Herzenswunsch...
 

arras011

Beiträge
1.303
Reaktionen
17
Behalten, billiger kannst du nicht fahren.
Meiner ( 1,9 TDI 110 PS, 270 tkm) ist diesen Mon. 15 Jahre alt geworden, war heute beim TÜV, keine Beanstandungen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: totti8899
totti8899

totti8899

Beiträge
177
Reaktionen
8
Ich sehe das genau wie arras011!

Ggf. eine "alte Möhre" welche größer ist und eine AHK hat - halt deine Transportbedürfnisse erfüllt - für wenig Geld dazu kaufen.
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Wie wärs mit einer AHK am 1M?
 

Samweis

Beiträge
35
Reaktionen
0
Danke für die Antworten... genau diese verschiedenen Sichtweisen habe ich auch. Nennt man wol Zwickmühle.
Den größeren Wagen brauch ich für den anstehenden Umzug und Famielenplanung.
D.h. die Entscheidung ist eigentlich schon getroffen...

Die einzigste Alternative wäre ihn nur über den Winter als Zweitwagen anzumelden. (Winterauto) Das wäre noch im bezahlbaren Rahmen.
Oh man... das kommt dabei raus, wenn man zu lange das selbe Auto fährt. ;)
 

Wumba

Beiträge
2.467
Reaktionen
102
Für einen anstehenden Umzug brauchst du keinen großen Wagen, sondern eine AHK. Weiß nicht wie groß deine Familie dann ist. Aber erstaunlich, früher hat man sehr viel mehr aus "kleinen" Autos gemacht als heute. Irgendwie scheint heute jeder alles in Urlaub mitnehmen zu müssen was nicht niet und nagelfest ist. Ich würde mir das an deiner Stelle überlegen, wenn du an dem Auto hängst.
 
jotsch91

jotsch91

Beiträge
448
Reaktionen
155
Wenn du ihn verkaufen willst sag Bescheid - ich brauch unbedingt ein Übergangsauto bis der Cupra da ist [emoji1]

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk
 
Leonfr170

Leonfr170

Beiträge
834
Reaktionen
135
Ich finde das gut das es noch Menschen gibt die ihre alt bewährten lieb gewonnenen Dinge noch hegen und pflegen . Ich habe auch eine gewisse Beziehung zu meinem Schätzchen und muss ehrlich sagen ich würde mich auch sehr schwer tun einen neuen zu kaufen. Da ich hier schon lange mitlese und schreibe ,muss ich immer wieder festellen was der Nachfolger doch mit vielen Problemen behaftet ist ( auch wenn es hier natürlich im Forum geballt auftritt ) und desshalb für mich noch nicht in frage kommt
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: totti8899

Samweis

Beiträge
35
Reaktionen
0
Eigentlich geht es mir gar nicht um das "lieb-gewonnene", sondern viel mehr ums Geld und den Wartungsaufwand den man über die Jahre reingesteckt hat. Und ich als leidenschafticher Schrauber (beruflich und privat) sehe da noch lange kein Ende des Materials. Nur weil ein bisschen Rost und ein paar Kleinteile neu zu machen sind... Wenn es sein muss, bekommt man auch gute Ersatz-Motoren für 300,- hinterher geschmissen.

Da mir aber der Platz für ein Zweitwagen, und in Zukunft auch die Zeit zum Schrauben fehlt, wird der Wagen an einen Händler im Nachbarort verkauft.
Man kann nur hoffen, dass die neuen VWs noch halbwegs die selbe Qualität haben...
(TSI mit lustiger Steuerkette, ZMS, Turbo, usw. kommt mir schonmal nicht auf den Hof)
 

arras011

Beiträge
1.303
Reaktionen
17
@ samweis
Hoffe nur, dass du deine Entscheidung nicht bereust.
Drück dir die Daumen.
 

1821984

Beiträge
188
Reaktionen
0
Werden sie nicht haben, die fallen alle schon früher aus ein ander und die Kosten sind teurer.
Aber wie schon geschrieben wurde ist es nur ein haufen Altmetall und Kunststoff. Auch wird der Tag kommen an dem der Motor von allein aus geht und dann bekommst da nicht mal mehr 500€ für. Hab selbst ein 16 jahre alten 1.8t und der läuft auch super aber lass es da mal losgehen mit keine Kompression mehr oder Kopfdichtung. Wenn man einen Motor in so einem Alter auf machen muss kann man eine Kernsanierung machen welche sich nun nicht wirklich lohnt. Und AT-Motoren haben ja pauschal alle irgendwie 130-180.000 gelaufen, von daher weis man auch nicht was da los ist.

Ich denke halt immer "Verkaufen solange alles gut ist", auch wenn die Trauer groß ist.
 

Samweis

Beiträge
35
Reaktionen
0
@ samweis
Hoffe nur, dass du deine Entscheidung nicht bereust.
Drück dir die Daumen.
Hey, ich dachte ich schreib mal eine Rückmeldung.
Für alle die sich bei den neueren Schüsseln Hoffnung machen, dass man was besseres bekommt...
Vergesst es, denn es wird wol eher das Gegenteil eintreten.

Ich hab mir einen 2007er Touran mit 1.6SR 100PS (also der gleiche wie im Seat) mit 100.000km gekauft, da es sonst nur noch den 1.4er TSI gibt.
Tja... und die Ernüchterung hat keine 2 Wochen gedauert. (trotz Probefahrt und vertrauenswürdigen Gespräch mit dem Vorbesitzer)

2 Probleme die man heute nicht mehr unterschätzen sollte.
- extremster Wartungsstau (weil heute kaum noch einer Geld für Reparaturen hat)
- die nachlassende Qualität bei VW, vorallem an wichtigen Teilen
(viele Teile bereits bei 100.000km verschlissen, die beim Seat bis 200.000 gehalten haben)

Ich hab den Wagen für knapp 8000 gekauft, und im ersten Jahr fast 2000 investieren müssen!
Obwohl es sich um ein top-gepflegten Familienwagen gehandelt hat.
Der Vorbesitzer musste auch schon einiges neu machen, was normalerweise ewig hält.

Die Kiste klappert immernoch an allen Ecken und Kanten, und verbraucht bei Volllast (zb auf der Autobahn) mehr Öl als Sprit.
Wenn ich den Wagen verkaufen würde, müsste ich heute weit über 3000 Euro Verlust hinnehmen.

Hätte ich die 2000 in den Seat investiert, wäre er wol die nächsten 4 Jahre durchgefahren.
Selbst ein AT-Motor hätte sich beim alten Seat wol mehr gelohnt, als bei diesen Wegwerfschleudern.

Und hier noch ein wichtiger Hinweis zu FSI und TSI Motoren mit Direkteinspritzung. (also alle)
Diese stehen schon auf der Abschussliste, und werden wol bald aus den Städten verbannt. Stichwort: Blaue Umweltplakette
Obwohl es den Autobauern bekannt war, haben heute fast alle Benzin-Direkteinspritzer zu hohe Feinstaubemissionen,
welche eigentlich (wie beim Diesel) durch einen Partikelfilter gefiltert werden müssen.
Dieser wird aber erst ab 2018 mit der Euro 6c Norm eingeführt.

In die Städte dürfen dann nur noch einfache (MPI) Benziner mit Saugrohreinspritzung ab Euro4, oder Neuwagen ab 2018.
Wann die neue Plakette rauskommt steht zwar noch nicht fest, aber wenn man heute sieht wie sie auf den Diesel PKWs rumhacken,
wird es in den nächsten Jahren stück für stück umgesetzt. Der Neuwagen-Markt muss ja auch mal wieder angekurbelt werden...
 
Zuletzt bearbeitet:

arras011

Beiträge
1.303
Reaktionen
17
Samweis : Ich hab dich aber gewarnt !
 

catfish

Beiträge
56
Reaktionen
7
ach Gott, DAS hätte ich jetzt nicht lesen sollen. Habe seit der Bestellung meines neuen Leon das Gefühl, dass ich meinen Alten eigentlich nicht weggeben will. Ich glaube nämlich nicht, dass er so zuverlässig sein wird wie der Leon M1, inzwischen 250.000km, Bj. 2001.
 

lion2

Beiträge
171
Reaktionen
7
catfish ich kann dich vorerst mal beruhigen. Die meisten 5F Besitzer sind sehr zufrieden mit Ihren Autos. Und die Aussage, dass die neuen Autos alle nicht so zuverlässig sind wie die alten, ist doch Schmarn. Darüber gibt es keine belegten Nachweise, allenfalls Vermutungen.

Ich hatte meinen 1M mit knapp 200k auf der Uhr verkauft. Er war sehr zuverlässig, hatte aber eben auch seine Macken. Aber der 5F schafft es mir ein Grinsen zu zaubern. Das fehlte beim 1M doch etwas. Aber dennoch, der 5F tritt ein schweres Erbe an. Ich war mit dem 1M einfach extrem zufrieden.
 
1komma8t

1komma8t

Beiträge
124
Reaktionen
31
Sorry! Bitte löschen!!
 
Thema:

1.6, Bj 2000, 200.000km, 1A Zustand, verkaufen oder nicht?

1.6, Bj 2000, 200.000km, 1A Zustand, verkaufen oder nicht? - Ähnliche Themen

  • 2000 KM Cupra R

    2000 KM Cupra R: Kurze Zusammenfassung der ersten 2000 km mit meinem neuen Cupra R: Kann mit der Laufleistung noch keinen Infos über Qualität in dem Sinne machen...
  • von 80-200 im 5. Gang

    von 80-200 im 5. Gang: Hallo, war gestern nochmal nach Deutschland ein paar Messugen machen. Also alle Messungen wurden auf einer langen geraden Autobahn gemacht um 4...
  • 46 000KM im 20VT

    46 000KM im 20VT: 46 000 KM im 20VT Hab jetzt 46 000 Kilometer mit dem 20V Turbo / Frontantrieb / BJ 6/2000 runter. Und bis jetzt sieht die Sache immer noch gut...
  • Messung 100 -200 km/h

    Messung 100 -200 km/h: 100- 200 Km/h Hallo zusammen! Testet doch mal Eure Seat´s von 100 - 200 Km/h mit einer Stopuhr nach folgenden 2 Varianten: 1. Variante: ca. 70...
  • Radlagertausch für 200€,was meint ihr dazu?

    Radlagertausch für 200€,was meint ihr dazu?: Auch wenn es noch um meinen A4 geht, hatte letzte Woche nen Radlagerdefekt vorne rechts. Die aktion hat 200€ gekostet, allein 86€plus steuer für...
  • Radlagertausch für 200€,was meint ihr dazu? - Ähnliche Themen

  • 2000 KM Cupra R

    2000 KM Cupra R: Kurze Zusammenfassung der ersten 2000 km mit meinem neuen Cupra R: Kann mit der Laufleistung noch keinen Infos über Qualität in dem Sinne machen...
  • von 80-200 im 5. Gang

    von 80-200 im 5. Gang: Hallo, war gestern nochmal nach Deutschland ein paar Messugen machen. Also alle Messungen wurden auf einer langen geraden Autobahn gemacht um 4...
  • 46 000KM im 20VT

    46 000KM im 20VT: 46 000 KM im 20VT Hab jetzt 46 000 Kilometer mit dem 20V Turbo / Frontantrieb / BJ 6/2000 runter. Und bis jetzt sieht die Sache immer noch gut...
  • Messung 100 -200 km/h

    Messung 100 -200 km/h: 100- 200 Km/h Hallo zusammen! Testet doch mal Eure Seat´s von 100 - 200 Km/h mit einer Stopuhr nach folgenden 2 Varianten: 1. Variante: ca. 70...
  • Radlagertausch für 200€,was meint ihr dazu?

    Radlagertausch für 200€,was meint ihr dazu?: Auch wenn es noch um meinen A4 geht, hatte letzte Woche nen Radlagerdefekt vorne rechts. Die aktion hat 200€ gekostet, allein 86€plus steuer für...